Was hat es damit auf sich?

Einige kennen mich und meinen Blog schon länger unter dem Namen i-love-patchwork. Damit begann 2015 alles. Ich kaufte mir spontan eine günstige Nähmaschine, weil ich Lust hatte, für das Baby einer Freundin eine Krabbeldacke zu nähen, und ab dem Tag – wirklich – war ich Patchwork-süchtig. Ich habe sooo wahnsinnig viel genäht und verschiedenste Techniken ausprobiert. Besonders begeistert habe ich mich für die Foundation Paper Piecing Technik, bei der man auf Papier näht. Deswegen habe ich dafür sogar ein Tutorial geschrieben und eine eigene Linkparty (→ diese gibt es jetzt hier) gegründet.

Bildrechte bei Crealie, M. Gräber

Im Sommer 2016 wurde ich dann schwanger und schwups haben sich meine Prioritäten verschoben. Plötzlich wollte ich Babykleidung und Umstandsmode nähen. Patchwork wurde hinten angestellt. Dann kam eine Zeit, in der ich kaum mehr zum nähen kam. Erst war der dicke Babybauch im Weg und anschließend war erst einmal unsere Minimaus mein absoluter Mittelpunkt.

Aber je älter die Maus wurde, umso mehr konnte ich mir auch mal Zeiten gönnen, in denen ich mich mit meinen Hobbys beschäftigen konnte. Dazu gehört natürlich Nähen und werkeln in jeglicher Form, aber eben mittlerweile auch das Familienleben. Und dafür steht mein neuer Blogname: Crealie – eine Mischung aus kreativ und Familie. Ich möchte von meinem Tun wieder mehr berichten, denn zuletzt habe ich viel im stillen Kämmerlein vor mich hingewerkelt.

Copyright crealie.de

Für den neuen Blognamen hat mir meine frühere Arbeitskollegin, Yvonne Arjes, dieses tolle Logo entworfen. Sie hat sich kürzlich selbstständig gemacht und bietet kreative Mediengestaltung aller Art an. Yvonne ist so wahnsinnig talentiert und ich habe mich sehr gefreut, dass sie sich für mich Zeit genommen hat.

Von mir werdet ihr hier bestimmt auch weiterhin vorwiegend über meine Nähprojekte lesen, aber ich plane, auch ab und zu einmal einen Reisebericht oder ein Lieblingsrezept unserer Familie mit euch zu teilen.

Ein neues Gewand hat mein Blog ebenfalls bekommen. Das liegt daran, dass meine alte WordPress- Vorlage nicht alle Funktionen unterstützt hat, die ich zukünftig nutzen möchte. Aber davon erzähle ich euch demnächst. Unter www.i-love-patchwork.de findet ihr weiterhin all meine alten Beiträge. Aber Stück für Stück werde ich diese auch hierher migrieren.

Für heute wünsche ich euch noch einen schönen Tag und bedanke mich ganz herzlich für das Vorbeischauen in meinem neuen (Blog-)Zuhause.

Liebe Grüße
eure Moni

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *